Ehrenamtsverleihung vom FLVW Soest natürlich mit SuS-Beteiligung

In den Räumen der Sparkasse SoestWerl wurden am Montag, den 26. November 2018 die diesjährigen Preisträger in den Kategorien „Fußballhelden-Junges Ehrenamt“ und „DFB-Ehrenamtspreis“ ermittelt. Dass mit Nele Schmidt und Michael Volmer auch SuS`ler/innen vertreten waren, versteht sich beinahe von alleine……… 1.) Ehrung „Fußballhelden – Junges Ehrenamt“ an Nele SchmidtDie Laudatio für unsere Nele, von Ulrich Busemann vorgetragen, lautete:

Vom Schwierigkeitsgrad her war es fast so, als wenn man den Mount-Everest ein Stück verschieben wolle. Was gemeint ist?? Nele Schmidt im Sommer 2013 von einem Wechsel der Junioren-SG Scheidingen/Sönnern zur B-Juniorinnen-Mannschaft des SuS Scheidingen zu überzeugen!
Sie wollte doch „ihre Jungs“ nicht im Stich lassen. Nach etlichen Gesprächen mit ihr und ihren Eltern gelang es unserem Trainer endlich, sie von diesem notwendigen Schritt zu überzeugen. Sie gehörte in dieser Saison nicht nur zum Bezirksliga-Meisterteam des SuS, sondern war mit ihrer Kopfballstärke auch Garant für den völlig unerwarteten und daher um so schöneren Aufstieg in die Westfalenliga. Dort hatte noch keine SuS Mannschaft zuvor gespielt und da soll mal jemand sagen, dass sich der Mannschaftswechsel für Nele nicht gelohnt hätte. Nele entwickelte sich stetig weiter und gehört heute, nachdem sie dem Juniorinnenalter entwachsen war, zum großen SuS-Damenteam.
Als vor gut zwei Jahren Trainer/innen für unsere F-Junioren gesucht wurden, fackelte sie nicht lange und übernahm zusammen mit Aileen Drees und dem erfahrenen Vrej Zakaryan diese Mannschaft. Mittlerweile coachen die beiden Mädels das Team alleine. Nele ist dabei der ruhige Pol und gibt den jungen Kickern immer das Gefühl, dass nichts passieren kann. Sie kümmert sich liebevoll um die kleinen Spieler und hat bereits unzählige Male die Schuhe derer zugebunden oder auch beim Anziehen der Trikots geholfen.
Sie lebt ihr Ehrenamt, indem sie immer und für alle ansprechbar ist, direkt Lösungen weiß und die Trainingseinheiten sorgsam vorbereitet. Dass sie die Jungs mit dem PKW ihrer Mutter zu den Spielen fährt ist für sie beinahe selbstverständlich.
Nele zeigt wie Jugendliche sich für ihren Verein engagieren können und ist damit ein großes Vorbild.

Nele hat am Mariengymnasium Werl ihr Abitur gemacht und steht derzeit in der Ausbildung zur Pharmazeutisch-Technischen Angestellten (PTA). Was danach kommen wird, lässt sie sich noch offen….

Sie hätte gerne nach ihrem Abitur ein Jahr an der deutschen Küste mit Tieren gearbeitet, doch leider hat das nicht so geklappt wie gewünscht.

Für unseren SuS gut, denn ansonsten hätte sie ihr Ehrenamt als Trainerin nicht durchführen können.

2.) DFB-Ehrenamtspreis für Michael VolmerDie Laudatio für Michael „Fons“ Volmer wurde vom Kreisvorsitzenden Gerald Bankamp persönlich verlesen:

Michael Volmer begann seine „Karriere“ beim SuS Scheidingen als Jugendfußballer. Seit Juni 1974 spielt er ohne (!) Unterbrechung bei seinem Heimatverein und man kann ihn somit wohl deutlich als „eine treue Seele“ bezeichnen. Ein Vereinswechsel kam für ihn als stark heimatverbundener nie in Frage. Noch während seiner aktiven Seniorenzeit wurde er 1986 wegen seiner Erfahrung im Umgang mit Finanzen (Dank seines erlernten Berufs als Bankkaufmann) zum zweiten Kassierer in den Vorstand gewählt. Diesen Posten bekleidete er bis 1995, ehe er in der damaligen Jahreshauptversammlung zum „Ersten Kassierer“ gewählt wurde. Seit nunmehr 32 Jahren ist er „der Herr der Zahlen“ beim SuS Scheidingen und sorgt dafür, dass auch nur das Geld ausgegeben wird, was wirklich zur Verfügung steht. Waghalsige Transaktionen sind mit ihm nicht zu machen. Sein Name steht eindeutig für „Seriösität“!

Er ist jedoch nicht nur bodenständiger SuS-Kassierer, sondern packt überall da mit an, wo seine Kraft gebraucht wird: Sei es beim Karneval, beim Sportfest, beim Neubau des Kunstrasenplatzes oder Arbeitseinsätzen rund um den Sportplatz, bei Umbauarbeiten am bzw. im Vereinsheim oder gar beim vom SuS organisierten Hallenabbau in Dortmund und dem damit verbundenem Soccerplatzneubau in Scheidingen. Er unterstützt durch seine Arbeitskraft auch die anderen örtlichen Vereine. Das obligatorische Handtuch gegen die austretenden Schweißperlen ist seit Jahren sein Markenzeichen!

Er ist eben ein echtes Scheidinger Urgestein und verdient somit mehr als jeder andere die Auszeichnung für den Ehrenamtspreis 2018.

Werdegang:

19.06.1974 = Spielberechtigung als 10-jähriger für den SuS Scheidingen;
seit einigen Jahren Spieler der Alten-Herren beim SuS Scheidingen
1986-1995 = 2. Kassierer
ab 1995 bis heute = 1. Kassierer

Wir freuen uns mit den beiden und sind stolz über deren Auszeichnungen!

Herzliche Glückwünsche an Nele und Michael von der gesamten SuS-Family!

Ein Gedanke zu „Ehrenamtsverleihung vom FLVW Soest natürlich mit SuS-Beteiligung

  1. Herzlichen Glückwunsch an die beiden Preisträger! Nele hat es verdient, und Fons ganz besonders! Freut mich!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.