B-Juniorinnen bereit für den Rückrundenauftakt

Mit einem 2:0 Sieg beim starken Tabellenführer der A-Liga Unna-Hamm, SuS Rünthe, beendeten unsere B-Mädchen ihre Testspielreihe erfolgreich und freuen sich nun auf den Rückrundenbeginn am kommenden Sonntag in Wickede-R. „Wir konnten uns in den vier Testspielen stetig verbessern und sind nun froh, dass es endlich mit der Rückrunde losgeht“, so unser Trainergespann Steffen u. Thomas Kree nach dem Match in Bergkamen. Die Rünther-Mannschaft führt die A-Liga mit sechs Punkten Vorsprung an – ihr Torverhältnis von 58-3 sagt hierzu vieles aus.

So wurde unsere Mannschaft dann auch in der Defensive gefordert. Mara Behrens hatte ihre Abwehrkette jedoch prima im Griff und sorgte dafür, dass unsere Keeperin Sarah Kalkstein ein relativ ruhiges Spiel verleben durfte. Sophie Oxenfarth hielt ihre flinke Gegenspielerin auf der linken Seite unter Kontrolle und Vivien Trümmel sorgte durch etliche intelligente Pässe in die Tiefe für schön vorgetragene Angriffe über die Außenbahnen.

Mitte der ersten Hälfte fiel Lea Peck nach einem Zweikampf unglücklich mit dem Hinterkopf auf den Boden, musste mit einem „Brummschädel“ ausgewechselt werden und konnte fortan nicht mehr weiterspielen (Gute Besserung Lea!).

Trotz guter Einschussmöglichkeiten durch Linda Bange, Alicia Weber, Jule Kötter, Leonie Bilke und Vivien Trümmel blieb es bis zur Halbzeit beim torlosen Unentschieden.

In der zweiten Hälfte hütete Neuzugang Janina Schleimer unser Tor und Sarah Kalkstein wurde in den Sturm beordert. Sie sorgte dort durch ihre schnellen Antritte auch sofort für Gefahr.

In der 46. Minute erzielte Sturmführerin Linda Bange endlich den hoch verdienten Führungstreffer. Vorausgegangen war ein präzises Zuspiel von Vivien. Die Gastgeberinnen wollten nun ihrerseits auch einen Treffer erzielen und so boten sich unserer Mannschaft mehr Räume im Spielaufbau.

Mara Behrens nutze eine dieser sich daraus ergebenden Möglichkeiten und schloss ihr tolles Solo, als sie an vier Gegenspielerinnen vorbei zog, mit dem 2:0 ab. Thomas hierzu: „Allein in dieser Szene konnte man erkennen, welch tolle technischen Fähigkeiten Mara besitzt“.

Durch viele Wechsel ging danach der Spielfluss logischerweise etwas verloren und so brachten unsere Mädels den Sieg sicher über die Zeit. Ein Wehrmutstropfen dann in letzter Spielminute, als eine Rünther-Spielerin beim Richtungswechsel im Kunstrasen hängen blieb und sich ihr Knie verdrehte. Von hier aus die besten Genesungswünsche!

Am nächsten Sonntag (11:00 Uhr/Frödenberger Straße) beginnt für unsere Mannschaft mit einem Auswärtsspiel in  Wickede die Rückrunde.

Nachfolgend noch ein paar Impressionen von der Besprechung vor dem Spiel:

(von li. n. re.: Sophie, Mara (verdeckt), Jule, Leonie, Vivien u. Linda)
(von li. n. re.: Emma, Alicia, Janina, Sina, Laureen u. Sarah)
(von li. n. re.: Anna (verdeckt), Melli, Lea u. Emma)
Thomas verdeutlicht an der Tafel die vorgesehene taktische Marschroute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.