SuS-B-Juniorinnen bleiben nach 5:1 gg. Soest an Tabellenspitze

Im siebten Spiel der Bezirksliga-Rückrunde verließen unsere Mädels zum siebten Mal als Sieger den Platz – ist doch schon mal ganz ok, oder?? Sie geben nicht nur das Optimum, sondern holen mit ihrem unbändigen Einsatz auch das maximal Mögliche heraus: 7 Spiele – 21 Punkte – 20:1 Tore!

Unsere B-Juniorinnen bereiten ihren Trainern Steffen u. Thomas einfach pure Freude. „Nur wenn das Miteinander so toll ist wie bei uns, können solche Ergebnisse dabei herum kommen. Die Mädels und Trainer verstehen sich prima und so kämpft jede für die andere, wenn es bei ihr mal nicht so läuft. Ein toller Haufen. Und was die Eltern so alles auf die Beine stellen, ist unglaublich.“

Zum Spiel gegen den Kreisrivalen aus Soest:

Halbzeit 1: Keine besonderen Vorkommnisse……….

Halbzeit 2: Powerfußball ohne Ende!

Angetrieben von Mara Behrens und Vivien Trümmel hatten die Mädels die deutliche Halbzeitinfo ihrer Trainer verstanden. Der Ball rollte nur noch in eine Richtung – und zwar auf das Soester Tor. Angriff über Angriff wurde aufgezogen. Kaum lange Bälle, dafür tolle Kombinationen über das starke Mittelfeld um Lea, Leonie, Sina u. Emma. Hinten kümmerten sich Sophie und unsere (mal wieder bärenstarke) Anna um die beste Soester Stürmerin, die dadurch kaum (bis gar nicht) zur Entfaltung kam; und vorne liefen Alicia und Linda ihren Gegenspielerinnen mehr als deren lieb war davon. Ach ja: Sarah im Tor verlebte einen recht ruhigen Sonntagmorgen – doch wenn sie gefragt war, war sie auf dem Posten!

Im zweiten Abschnitt waren gerade mal sieben Minuten gespielt, als sich Vivien im Zusammenspiel mit Emma schön durch das Mittelfeld „schmuggelte“, aus zwanzig Metern abzog und die Kugel unhaltbar in den rechten Winkel „drosch“. Was für ein Tor!! Suchen die beim Sportstudio noch Tore des Monats?? Hier wäre es gewesen!

Das 2:0 erzielte mit Alicia Weber unsere Stürmerin, die eigentlich gar nicht mehr auf dem Platz stehen sollte, denn ihre Klassenkameradinnen warteten in Soest an der Schule auf sie, um mit dem Bus zur Studienfahrt aufzubrechen! Das zum Thema „Einer für alle“.

Es war ein traumhaft heraus gespielter Treffer: Angefangen bei Mara, die den Ball in`s Mittelfeld auf Leonie spielte. Diese passte auf die antrittsschnelle Sina, die mit dem Ball schulbuchmäßig bis zur Torauslinie lief um diesen anschließend präzise auf Alicia zu passen. Tja und Alicia machte das, was eine Stürmerin so gerne macht: Sie nahm den Ball direkt und „haute“ diesen – wieder mal unhaltbar – ins linke Eck (60.).

(Gleich erzielt Alicia ihren Treffer)

Wie sie sich anschließend freute kann sich jeder vorstellen – sie strahlte mit der Sonne um die Wette – und gewann!!! Danach musste sie dann auch in aller Eile vom Feld; duschen, in neue Klamotten springen und im Eiltempo zur Schule. Unser Dank geht natürlich auch an ihre Mama, die mit gefühlt „laufendem Motor“ auf Alicia wartete. Das Warten hatte sich mit diesem tollen Treffer natürlich mehr als gelohnt! So belohnt „frau“ sich selbst.

Nur zwei Minuten später schlug unsere treffsicherste Spielerin zu: Linda Bange umkurvte in unnachahmlicher Art und Weise zwei, drei Gegenspielerinnen und schob die Kugel an der Torhüterin vorbei in`s Netz. 3:0 – die frühzeitige Entscheidung. Doch das reichte unseren Mädels nicht.

Sie wollten nicht nur mehr – sie machten mehr – und wie!

(Der Soester Strafraum im Dauerbelagerungszustand)

Unseren ersten Elfmeter in dieser Saison verwandelte Leonie Bilke in der 70. Minute eiskalt, nachdem Lea Peck zuvor unsanft und regelwidrig von den Beinen geholt wurde.

Den einzigen Wehrmutstropfen gab es für uns in der 78. Minute: Die zur Halbzeit eingewechselte C. Völkel setzte sich auf rechts durch und knallte den Ball für unsere Keeperin Sarah unhaltbar ins linke Tordreieck – es war für uns der erste Gegentreffer in der Rückrunde. Und wir müssen zugeben: Ein sehenswertes Tor.

(Emma tanzt heute einfach alle aus!)

Das war allerdings nicht der Schlusspunkt dieser Partie, denn fast mit dem Schlußpfiff erzielte die wieder mal aufgerückte Vivien im Nachsetzen (nach einem Abpraller) ihren zweiten Treffer des Tages zum ungefährdeten 5:1 Heimsieg.

„Unser Spiel vom nächsten Sonntag (Anm. der Redaktion: wurde bereits am vergangenen Mittwoch ausgetragen) haben wir ja vorgezogen und mit 1:0 gegen Iserlohn gewonnen. Somit haben wir spielfrei und können uns die Gegner der beiden letzten Partien ansehen.“ Unsere Trainer sind am Wochenende also nicht untätig – wäre bei den beiden auch irgendwie komisch!

Nach dem Spiel fuhren die Mädels dann zur Konfirmationsfeier ihrer Mitspielerin Jule Kötter – schaut mal, wie toll sie aussehen!!

(ohne Ball geht bei uns gar nichts!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.