SuS siegt und spendet

Die 1. Mannschaft des SuS Scheidingen besiegte gestern Abend den Höinger SV in der 2. Pokalrunde des Krombacher Kreis-Pokales mit 3:1; Halbzeit 0:1.

In der dritten Runde im Oktober empfangen unsere Jungs nun die erste Garnitur von RW Westönnen; also praktisch ein Freilos !

Der Fußball geriet aber gestern Abend etwas in den Hintergrund. Natürlich kennt und verfolgt man in Scheidingen das Schicksal der jungen Hilbecker Familie, deren Sohn im Januar im zarten Alter von 3 Jahren an einem Gehirntumor erkrankte. Und das genau zu dem Zeitpunkt wo sich die Familie eigentlich auf das 3. Kind freute. Der Papa der Familie ist in Scheidingen jedem Fußballer ein Begriff. Da er sich nun natürlich um den kranken Jungen kümmern musste und muss, leidet verständlicherwe seiner eigener Betrieb.

Der SuS und der Höinger SV haben daher kurzum beschlossen die Eintrittsgelder des Spiels direkt an die Familie zu leiten. Die 1. Mannschaft und unsere Damenmannschaften haben ebenfalls einen Obolus dazu gesteuert. Die 2. Mannschaft stiftet die komplette Bruttoeinnahme des Grills vom gestrigen Abend. So ist ein wirklich stattlicher Betrag zusammen gekommen. Viele der Zuschauer gaben ein mehrfaches von dem, was sie an Eintritt hätten zahlen müssen. An alle Spender ein herzliches Dankeschön für eure Unterstützung.

Wir wünschen der jungen Hilbecker Familie alles erdenklich Gute, und das alles Gut zu Ende geht. Der SuS Scheidingen drückt euch die Daumen.

Das war der Ausgleich zum 1:1 durch einen herrlichen Freistoß von Benno Brzozowski
Das war der Ausgleich zum 1:1 durch einen herrlichen Freistoß von Benno Brzozowski
Sie hatten ihren Spaß am gestrigen Abend nach dem dritten Tor durch Jens Fricke kurz vor Schluss.
Sie hatten ihren Spaß am gestrigen Abend nach dem dritten Tor durch Jens Fricke kurz vor Schluss.

Ach ja; Fußball wurde auch gespielt.

Die erste Halbzeit verlief für den SuS sehr verhalten. Man bekam keinen richtigen Zugriff auf das Spiel. Ein Schuss von Fabian Eickhoff in der 10. Minute ging knapp drüber und kurz vor der Halbzeit hatte man noch 2 Einschussmöglichkeiten. Der HSV hatte aber bereits in der 22. Minute durch Timo Risse auf 0:1 gestellt. So ging es dann auch in die Halbzeit.

Sivi musste dann in der Halbzeit handeln und brachte Benedikt Brzozowski und Semi Karayaka. Diese Wechsel erzielten eine schnelle Wirkung. Nach einem Foulspiel erhielt der SuS einen Freistoß gut 18 Meter vor dem Tor halblinke Position. Benno Brzozowkski legte sich den Ball zurecht und alle rechneten mit einem Schlenzer links über die Mauer. Aber es ist nicht immer so einfach mit dem denken. Benno haute ihn einfach ins lange Eck. Ein sehenswertes Tor. Das 2:1 besorgte Benno auch, in dem er gut 8 Meter vor dem Tor abstaubte. Danach kam Höingen noch einmal etwas auf. Unser Spielaufbau leidet immer etwas nach Führungen. Da gibt es dann häufig lange Dinger zu bewundern. Doch die Scheidinger Defensive stand sehr gut und ließ nicht mehr viel zu. Dann kam es wie es so oft bei solchen Spielen kommt; der SuS schloss einen Konter durch Jens Fricke in der Nachspielzeit zur endgültigen Entscheidung ab. Tobi Schulte hatte maßgerecht aufgelegt. Unsere 1. Mannschaft ging kurz danach als 3:1 Sieger vom Feld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.