Erste mit erstem Sieg im ersten Spiel

Pascal Kampmann hält kurz vor Schluss den Dreier fest! Verdienter Sieg für unsere Erste!

Das erste Auswärtsspiel in der Saison 2019/2020 wurde denkbar knapp mit 0 : 1 gewonnen. Nötig war das allerdings nicht! Zwischen der 46. – und 74. Minute vergaben unsere Jungs etliche Chancen. Hier hätte man mindestens auf 0:3 stellen müssen. 

Das Spiel begann pünktlich um 15:00 Uhr. Erst einmal gucken war die Devise. In der 8.  Minute hatte der VFJ die erste Chance. Einen Kopfball aus 8 Metern parierte Pascal Kampmann sicher. In der 12. Minute die erste Torchance für den SuS, aber Dennis Herrmann verzieht knapp. Nur 3 Minuten später machte es Tobi Schulte besser. Eine verunglückte Flanke landet bei ihm vor dem Fuß. Aus gut 15 Metern schießt er den Ball flach ins linke Eck. Lippborgs Torwart David Weckheuer hatte keine Chance. Dann plätscherte das Spiel im Mittelfeld hin und her. Unsere Erste tat sich schwer auf dem Naturrasen, der auch noch ziemlich lang war und daher sehr stumpf. Das gute Kombinationsspiel vom vorigen Sonntag war kaum zu sehen. In der 40. Minute hatten wir noch eine gute Torchance. Benno Brzozowski schlenzte aus 14 Metern halblinke Position am Torwart vorbei, aber ein Abwehrspieler klärte mit dem Kopf kurz vor der Torlinie.

In der 2. Halbzeit hatte der SuS das Spiel besser im Griff und machte Druck. 57. Minute! Dennis Herrmann schießt aus halblinker Position, der Ball geht knapp am Tor vorbei. 10 Minuten später scheitert er aus kurzer Distanz am Torwart. Benno verzieht in der 74. Minute nach schöner Flanke von Tobi Schulte per Direktabnahme denkbar knapp. Danach verliert unsere Mannschaft immer mehr den Faden. Durch leichtfertige Fehlpässe bringen wir den VFJ Lippborg immer besser ins Spiel. Sie sind Gott sei Dank nicht besonders genau in ihren Zuspielen und Flanken. Die hohen Bälle fängt Pascal Kampmann alle ab. In der 81. Minute hielten die Zuschauer doch den Atem an. Gut 20 Meter vor dem Tor (halbrechte Seite) gab es einen Freistoß für die Gastgeber. Der Schütze packte eine richtige Fackel aus; und dann noch flach, doch Pascal hielt glänzend. Auch den Nachschuss packte er sich sicher. Schön wenn man einen so jungen Torwart hat, der schon so gut ist. Danach schaukeln unsere Jungs mit Glück und letztem Einsatz das Spiel runter.

Fazit. Das erste Spiel ist immer sehr schwer. Jeder der mal hinter die Murmel getreten hat weiß das. Auswärts, auf ungeliebten Naturrasen, der auch noch zu hoch und stumpf war, kann man mit dem Ergebnis zufrieden sein. Chancenverwertung dürfte besser werden. Am kommenden Dienstag spielen die Jungs schon ihr nächsten Meisterschaftsspiel in Scheidingen. Um 19:00 Uhr empfangen sie die Reserve von SW Hultrop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.