SuS-Damen besiegen Oeding souverän mit 3:0

Am Sonntagnachmittag gastierte der Letztplatzierte, die Damen des FC Oeding, am heimischen Bispingwald in Scheidingen. Pünktlich um 15:30 Uhr wurde die Partie bei schönstem Fußballwetter angepfiffen.

Die Ausgangssituation war klar: Der FC braucht unbedingt drei Punkte, um dem Tabellenkeller zu entkommen (Bis dato 5 Punkte aus 8 Spielen). Aber auch unsere Damen wollten den dritten Sieg in Folge einfahren, um sich im Mittelfeld der Tabelle vorerst zu festigen (10 Punkte aus 9 Spielen).

Volle Konzentration schon vor dem Spiel)

So gestaltete sich das Spiel in den ersten Minuten auf Augenhöhe, ehe es in der 15. Minute die erste Großchance seitens des SuS gab. Lea Peck war es, die sich auf der linken Seite gut durchsetzte und Jule Dülberg in der Mitte sah, die allerdings mit ihrem Schuss an der gegnerischen Torhüterin scheiterte. Nur zwei Minuten später pfiff der leicht überforderte Schiedsrichter Freistoß für die Gäste, den Direktschuss auf unsere Torhüterin Lea Schröder parierte sie souverän. Jetzt waren die Scheidinger wieder an der Reihe, durch gute Passkombinationen übten sie von nun an immer mehr Druck nach vorne aus. In der 22. Minute durfte dann endlich das erste Mal gejubelt werden. Unsere Abwehrchefin Lia Charizanis spielte den Ball lang auf Mel Dirkvormhof, die die Kugel anhob und über die Torfrau ins Tor beförderte. Ein tolles Zusammenspiel! Durch weitere gute Chancen von Jule und Mel, die aber leider nicht genutzt werden konnten, dauerte es bis zur 43. Minute, in der die SuS Anhänger erneut jubeln durften. Esra Toy setzte sich im Mittelfeld durch, spielte drei Gegenspielerinnen aus und passte den Ball zu Lea. Diese schob den Ball rüber auf die rechte Seite, wo Nici Hennig genau richtig stand und nur noch einnetzen musste – 2:0, ein zufriedener Halbzeitstand seitens der Scheidinger.

In der zweiten Hälfte dauerte es nur 7 Minuten, ehe die gut aufspielende Esra Toy verletzungsbedingt den Platz verlassen musste. Neu im Spiel war Ailo Drees. Die Oedinger begannen immer stärker zu agieren, so musste sich Lea S. erneut lang machen, um einen strammen Schuss des FC zu halten. Auch in einer 1 gegen 1 Gelegenheit parierte sie. Unsere Abwehr stand sicher und es war wieder an der Zeit Tormöglichkeiten für den SuS zu erspielen. In der 61. Minute traf Jule durch eine Direktabnahme nur den Pfosten, auch die Nachschüsse fanden leider keinen Weg ins gegnerische Tor. Die Partie verlief nun ausgeglichen. In der Nachspielzeit konnten wir das Ergebnis dann noch auf 3:0 erhöhen. Lea P. setzte sich erneut gut auf der linken Seite durch und spielte den Ball in den Rückraum auf Jule, die nur noch einschieben musste. Endstand: 3:0. Damit rücken unsere Damen auf den achten Tabellenplatz vor.

Trainerin Becky Granz am Ende der Partie: „ Wir waren heute die Mannschaft, die mehr Willen gezeigt hat. Durch den Kampf haben wir uns die 3 Punkte mehr als verdient.“

Auch die Unterstützung vom Rand passte dieses Wochenende:

In der nächsten Woche reisen unsere Damen zum Auswärtsspiel nach Brochterbeck, wo der 4. Sieg in Folge eingefahren werden soll. Anstoß ist um 14:30 Uhr auf dem Sportplatz am Kleeberg.

Verfasst von: Jana Kröner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.