Hinserie der Senioren

Ein kleiner Rückblick auf die Hinserie der 1.- und 2. Mannschaft und eine Aussicht auf die Rückserie

Die 1. Mannschaft des SuS rangiert derzeit auf dem 3. Tabellenplatz mit 39 Punkten. Günne hat 40 Punkte bei einem Spiel weniger. Tabellenführer ist Höingen mit 42 Punkten. Geht da in diesem Jahr etwas? Dieses Jahr geht etwas; davon bin ich persönlich völlig überzeugt. Und einige Andere der getreuen SuS-Anhänger auch. Die Mannschaft hat Potential und hat sich in Phasen spielerisch weiterentwickelt. Hier ist die Handschrift vom neuen Trainer Sriram Sivaraj deutlich zu erkennen.

Unser Trainer der 1. Mannschaft Sriram Sivaraj (Sivi) macht wirklich einen guten Job.
Unser Trainer der 1. Mannschaft Sriram Sivaraj (Sivi) macht wirklich einen guten Job.

Das Glück war unserer Truppe nicht immer hold, denkt man an das Hinspiel in Scheidingen gegen Günne, als man in der Nachspielzeit noch das 0:1 hinnehmen musste. Die Erste kann aber auch Grottenkick. Dies stellten sie beim 1:1 im  Heimspiel gegen SF Soest-Müllingsen eindrucksvoll unter Beweis. Hier kassierten sie in Überzahl in der 88. Minute noch einen lächerlichen Gegentreffer. Das 0:0 bei Wickede 2 lud auch nicht unbedingt zur Euphorie ein. Die Niederlage in Höingen war mehr als unglücklich. 2 Elfmetertore brachten unsere Jungs nach 1:0 Führung auf die Verliererstrasse. Bei mindestens einer Elfmeterentscheidung, muss man dem Schiedsrichter jedoch jede Kompetenz absprechen. Das war wirklich ein Witz. Zudem kassierten wir dafür noch eine rote und eine gelb-rote Karte. Mit solchen Schiedsrichterentscheidungen hält sich der Spassfaktor wirklich in sehr engen Grenzen. Und wenn man dann diese verlorenen Punkte noch dazu addieren würde, ja dann…….. ist auf jeden Fall träumen erlaubt. Die 1. Mannschaft kann das eigentlich alles spielerisch lösen. Das häufig noch auftretende Hoch- und lang Gebolze sollte unterbunden werden. Vorne ein bisschen effektiver, und Hinten etwas konzentrierter, könnte für den Aufstieg reichen. Kommt nichts aus der Bezirksklasse runter, reicht ja der 2. Platz in der Endabrechnung. Scheidingen, Höingen, Günne und auf jeden Fall der SV Völlinghausen haben das Zeug um aufzusteigen. Spannung ist also garantiert.

Tabelle 1. Mannschaft Hinserie 2019/2020 Screenshot aus der Reviersport
Tabelle 1. Mannschaft Hinserie 2019/2020 Screenshot aus der Reviersport

Phänomen 2. Mannschaft

Was ist das denn bitteschön für eine Serie? Als Aufsteiger gestartet, mit dem Willen eventuell einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen! Das mit dem einstelligen Tabellenplatz hat ganz gut geklappt. Mit Tabellenplatz 2 hatte aber wirklich keiner im Umfeld mit gerechnet. Oder doch? 

Tabelle 2. Mannschaft Hinserie 2019/2020
Tabelle 2. Mannschaft Hinserie 2019/2020

Nach sieben Spielen hatte die 2. Mannschaft  12 Punkte. 3 mal gewonnen, 3 mal Unentschieden und gegen die Übermannschaft aus Bad Sassendorf erwartungsgemäß verloren. Ein schöner Mittelfeldplatz war der Lohn für den enormen Trainingsfleiß, der die Mannschaft auch in der Vorsaison auszeichnete. Die beiden Trainer David Pyka und Tim Brans leisten hier wirklich einen Top-Job. Der riesige Kader spielt ihnen natürlich in die Karten, allerdings müssen sie Sonntag für Sonntag unpopuläre Entscheidungen treffen. Es ist nicht immer leicht einigen Spielern mitzuteilen, dass sie Sonntag nicht dabei sein können.

David Pyka
David Pyka
Tim Brans
Tim Brans

 

 

 

 

 

 

 

Dann folgte das Spiel gegen den SV Welver 2. Keiner hatte erwartet, dass dieses Spiel sich zu einem Legendenspiel entwickeln könnte. Scheidingen 2 war eigentlich klar die Spiel bestimmende Mannschaft und führte bis zu 91. Minute mit 3:0. Dann fiel wegen einer Nachlässigkeit das 3:1 in der 92. Minute. Eine Minute später fiel dann tatsächlich noch das 3:2. Und es kam noch schlimmer. Wiederum eine Minute später zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und gab dem SV Welver die Möglichkeit zum Ausgleich. Der Elfmeter ging allerdings hoch über das Tor und der SuS gewann denkbar knapp mit 3:2. Das war dann wohl der Startschuss zu einer außergewöhnlichen Stabilisierung. Die nächsten 6 Spiele wurden ebenfalls gewonnen. Darunter auch die hochgehandelten Teams aus Büderich und Eilmsen. Sie wurden zu Hause jeweils mit 1:0 besiegt. Wer Drama im Fußball liebt, hätte an diesen beiden Spielen seine helle Freude gehabt. Nun rangiert man wie oben erwähnt auf dem 2. Platz. Die Konstellation ist wie bei der Ersten; kommt nichts aus der Berzirksklasse ist dieser Platz ein direkter Aufstiegsplatz. Das Zeug dazu haben die Jungs von David und Tim. Wenn die Nerven mitspielen, ja dann……..ist auch hier träumen erlaubt. Der Vorstand wäre sicherlich nicht abgeneigt, eine Doppelaufstiegsfeier auszurichten.

In diesem Sinne wünscht euch euer Administrator noch einen schönen 2. Weihnachtstag und einen guten Rutsch in neue Jahr. Wir sehen uns beim SuS!!!

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.