SuS-Frauenteams bleiben den Spitzenteams auf den Fersen

….und wieder ein sehr erfolgreicher Spieltag (Sonntag, 11.11.18) für unsere beiden Frauenteams:                                  1.) Kreisliga A Soest/Lippstadt: SuS U 23 – SV Overhagen/Lippstadt   1:0

In einem von unserer Seite hoch überlegen geführten Spiel entschied der Treffer von Trainertochter Aleyna Durucan das Spiel (24.). Zahlreiche weitere Chancen wurden leichtfertig vergeben und wenn dann doch ein Schuss Richtung Overhagener Tor erfolgte, stand da noch die gute Gästekeeperin „im Weg“.

Unsere jungen Damen liessen den Ball gut in den eigenen Reihe laufen und erspielten sich Chance um Chance. Doch weder Sturmführerin Aleyna Durucan, noch Chantal Neise oder Meggi Hof gelang das erhoffte frühe Tor. Ruth Kolter und Lia Charizanis versuchten es wiederholt mit Fernschüssen, doch leider auch ohne Erfolg. So dauerte es bis zur 24. Minute ehe unsere Mädels jubeln durften. Aleyna setzte sich schön durch, drang in den Strafraum ein und erzielte mit einem Schuss in`s lange Eck den nunmehr lange überfälligen Führungstreffer. Das war es dann aber auch in Hälfte Eins und so ging es mit dem dürftigen 1:0 in die Pause.

Im zweiten Abschnitt bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Unsere Mannschaft bestimmte das Spiel, verpasste es jedoch wiederholt, die Kugel im gegnerischen Netz unter zu bringen. So blieb es dann bis zum Schlusspfiff des Wickeder Schiedsrichters bei diesem knappen Ergebnis.

SuS Trainer Yakup Durucan: „Auch ein 1:0 bringt drei Punkte. Im Gegensatz zu den letzten Jahren haben wir auch mal wieder ein Kirmesspiel gewonnen – und nur das zählt!“

2.) Frauen Landesliga 3: SuS Scheidingen – SG Coesfeld  2:1

„In der letzten Saison hätten wir ein solches Spiel nicht gewonnen, doch wenn du Oben stehst, gelingt dir dann noch ein Tor in allerletzter Sekunde“. SuS Trainerin Becky Granz freute sich über weitere drei Punkte, wenn diese auch glücklich zustande kamen. „In den ersten dreißig Minuten haben wir das Spielgeschehen eindeutig bestimmt, doch danach kamen die Gäste immer besser in`s Spiel und drängten uns teilweise stark zurück in unsere Hälfte. Wir fanden hierzu keine passende Antwort und können froh sein, dass wir nicht noch weiteres Gegentor kassieren mussten“.

Zum Spiel: Nach vier Minuten hatten Sina Dirkvormhof, Esra Toy, Melanie Dirkvormhof und Laura Salerno bereits vier Mal (leider erfolglos) auf das gegnerische Tor geschossen – es sah nach einem überlegenen Spiel für unsere Farben aus. Und das blieb auch zunächst so. In der 24. Minute (kurioserweise die gleiche Minute, in der zuvor unsere U 23 auch den Führungstreffer erzielte!) traf Jule Dülberg mit einem wuchtigen Kopfball nach Ecke von Mel zum 1:0.

(Eine Sekunde später zappelt der Ball im Netz: Jule beim erfolgreichen Kopfball zum 1:0)

Weitere Angriffe rollten Richtung Coesfelder Tor, doch dort stand eine wirklich gute Keeperin, die sämtliche Chancen zunichte machte. Dadurch angespornt kamen die Gäste immer besser in`s Spiel und erzielten in der 36. Minute den nicht unverdienten Ausgleichstreffer. Eine weitere Möglichkeit parierte Lisa Schleimer im SuS-Kasten prima und so blieb es beim Remis zur Halbzeit.

In der zweiten Spielhälfte bestimmten zunächst die Coesfelderinnen das Geschehen. Doch nach und nach konnte sich unsere Mannschaft von deren Druck befreien und es entwickelte sich ein Spiel, in dem beide Teams den nächsten Treffer hätten erzielen können. Als sich beide Mannschaften schon mit der Punkteteilung abgefunden hatten, schlug die „große Stunde“ von Malou Hagedorn. In der Nachspielzeit erzielte sie willensstark mit einem präzisen Schuss von der Strafraumgrenze aus das umjubelte 2:1 für unseren SuS. Zwischen Pfosten und Fingerspitzen der Torhüterin passte hier kein Blatt mehr – so genau schlug die Kugel ein!  Der junge und sehr gut leitende Schiedsrichter pfiff das Spiel noch einmal an um dann weitere drei Sekunden später eben dieses entgültig zu beenden. Was für ein Dusel – aber es lohnt sich eben bis zum Schluss alles zu geben!!

Mit diesem sechsten Erfolg in Serie schleichen sich unsere Frauen klammheimlich auf den zweiten Tabellenplatz vor – Spitzenreiter SSV Rhade liegt aber immer noch satte fünf Punkte vor uns…..

„Wir werden jetzt konzentriert weiterarbeiten m oben dran zu bleiben. Ist doch ein schönes Zwischenergebnis!“ war Becky Granz nach dem Spiel sichtlich zufrieden.

 

3 thoughts on “SuS-Frauenteams bleiben den Spitzenteams auf den Fersen

  1. Jetzt weiß ich auch warum es nur zwei Punkte waren: Zum Zeitpunkt der Berichterstattung war die Spielwertung des Spiels Rhade-Darfeld noch nicht in die Tabelle eingerechnet! Da die drei gewerteten Punkte noch fehlten, waren es daher nur zwei Zähler Differenz…… so, jetzt haben wir`s!

  2. Natürlich rechnen wir keine Niederlagen anderer Mannschaften ein. Da hat sich leider der Fehlerteufel eingeschlichen. Wir gratulieren euch zur Herbstmeisterschaft – ihr habt das echt verdient – seid schon eine tolle und spielstarke Mannschaft!

  3. Hallo nach Scheidingen,

    Nach Adam Riese sind es noch 5 Punkte zum Spitzenreiter. Vielleicht hat da jemand im Stübchen bereits eine Niederlage Rhades zum kommenden letzten Hinrundenspieltag bei SV Union Wessum gleich mitgezählt.
    Dennoch Gratulation zu einer bärenstarken Hinrunde der Scheidinger Frauen. Respekt!
    Freundliche Grüße aus Rhade.

Kommentare sind geschlossen.