U23 gewinnt Spitzenspiel in Geseke

„Einer für alle und alle für Einen“ war der Leitspruch für das Spitzenspiel gegen Geseke. Vorab muss ein riesiges Lob an die gesamte Mannschaft des SuS Scheidingen ausgesprochen werden. An diesem Sonntag hat jede für jede gekämpft und somit zeigte sich eine großartige Mannschaftsleistung. Durch die läuferische und kämpferische Einstellung jeder Einzelnen gewann die U 23 beim Spitzenreiter in Geseke mit 3:2.

Wie wollen wir hier heute gewinnen?? Lia, Jana und Leonie beratschlagen sich.

Bereits ab der ersten Minute machte unsere U 23 Druck und erzielte in der 7. Spielminute durch Aleyna Durucan das 0:1. Es folgten mehrere Torchancen, die leider vorerst ungenutzt blieben. In der 11. Spielminute konnte Geseke durch einen Freistoß von der linken Seite per Kopf ausgleichen.

Kurze Zeit später klingelt es im SuS-Kasten: Geseke erzielt den Ausgleichstreffer

Unsere Nachwuchskickerinnen ließen sich davon nicht beeindrucken und erspielten sich weitere Tormöglichkeiten durch sehr gute und schnelle Kombinationen. In der 19. Minute gelang Sina Dirkvormhof durch einen schönen Pass von Lia Charizanis im Alleingang das 1:2. Hierbei ließ sie Freund und Feind stehen und schoss den Ball ins Tor.
Mit diesem Ergebnis ging es in die wohlverdiente Halbzeitpause.

Lia beim Freistoß

In der zweiten Halbzeit wurden erneut mehrere gute Torchancen herausgespielt, die aber wieder nicht den Weg ins Tor fanden. Erst in der 83. Spielminute konnte unsere U 23 erneut jubeln. Esra Toy spielte hierbei einen schönen Querpass zu Aleyna Durucan, die die gegnerische Torhüterhin umlief und zum 1:3 einschob. In den letzten 5 Minuten wurde das Spiel noch einmal spannend. Geseke setzte unseren SuS enorm unter Druck und konnte sogar in der 88. Minute durch eine Ecke zum 2:3 verkürzen. Jedoch rafften sich unsere Nachwuchskickerinnen in den letzten Minuten wieder auf, hielten mit viel Kampfgeist dagegen und verließen somit als Sieger den Platz.

Auch die Geseker Doppelbewachung half nicht: Aleyna erzielte dennoch zwei Tore!
Anna-Maria Kree ließ hinten nicht`s anbrennen!

Erwähnenswert ist, dass Geseke lediglich durch Standards (Ecke oder Freistoß) Tore erzielen konnte und sonst kaum  durch die Scheidinger Abwehr kam. Somit erlebte Torhüterin Sarah Zippel einen eher ruhigen Nachmittag. Denn sowohl Leonie Heim, als auch Michelle Vier hatten ihre starken Gegenspielerinnen Jana Wibberg und Nicole Badke sehr gut im Griff. Kam doch mal ein Ball durch, waren Anna-Maria Kree und Lia Charizanis stets zur Stelle. Davor kümmerten sich die Schwestern Jana und Leonie Kröner um Judith Kreggenwinkel und Katharina Kolle und haben gleichzeitig für einen guten Spielaufbau gesorgt. Esra Toy, Sina Dirkvormhof, Ruth Kolter und Aleyna Durucan spielten oft ihre Schnelligkeit aus, erarbeiteten sich viele Tormöglichkeiten und belohnten sich durch die Tore. Auch die eingewechselte Chantal Neise zeigte auf der Außenbahn ein gutes Spiel.
Mit dieser starken Gesamtleistung können alle Spielerinnen und Trainer Yakup Durucan stolz sein!

Leonie Heim strahlte nach dem Spiel: Sie zeigte eine tolle Partie!
Esra wirbelte die Geseker Abwehr das ein oder andere Mal gehörig durcheinander!

Durch diesen Sieg kommt es am Ostermontag um 13:00 Uhr am heimischen Bispingwald zum weiteren Spitzenspiel gegen die TuS Lipperode; hier freuen sich unsere Spielerinnen auf zahlreiche Unterstützung!

Trainer Yakup Durucan war mit der Leistung seiner Mädels sichtlich zufrieden

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.