U 23 weiter auf Erfolgskurs

Am vergangenen Sonntag traten unsere U 23 – Mädels auf heimischem Rasen gegen den SW Overhagen an. Es sollten drei Punkte her, um sich oben in der Tabelle festzusetzen. 

Doch der SuS war nicht von Beginn an wach und so musste unsere Keeperin Sarah Zippel schon in der 2. Minute hinter sich greifen.

Die Scheidingerinnen wirkten nun unsicher, viele Pässe landeten beim Gegner. Trotzdem war es die Abwehr von Overhagen die nun zu arbeiten hatte, denn der SuS war gewillt den Ausgleich herbeizuführen. Es scheiterte aber immer wieder am Abschluss und so wurde das Spiel nun sehr hektisch. Kurz vor der Halbzeit schoss Franziska Bartmann der Torhüterin den Ball in die Arme und es war klar, dass in der zweiten Halbzeit die Tore her mussten.

Nach der Pause fingen unsere Mädels auch genau mit dieser Einstellung an. Der Druck auf das Overhagener Tor erhöhte sich und als unsere Stürmerin Aleyna Durucan in der 53. Minute alleine auf das Tor zuging, hatte der SuS-Anhang den Torjubel schon auf den Lippen. Doch sie wurde von den Beinen geholt und der Unparteiische entschied nicht auf Foul. Zwei Minuten später folgte ein Torschuss durch Ruth Kolter aus der zweiten Reihe, welcher der Torhüterin durch die Hände glitt, aber der Ball wollte trotzdem einfach nicht ins Netz. Auch ein indirekter Freistoß innerhalb des Strafraums in der 60. Minute brachte uns nicht den ersehnten Ausgleich. Es schien wie verhext.

Doch Aleyna kam in der 65. nach einem Freistoß von der linken Seite an den Ball und brachte uns den Ausgleich und wieder zurück ins Spiel. Eine Minute später war es wieder Aleyna die den Ball fast im Netz zappeln ließ, doch sie visierte etwas zu hoch an und die Kugel flog knapp über das Tor.

Doch der Knoten war geplatzt. In der 74. Minute schob Chantal Neise die Kugel von der linken Seite aus rechts unten ein und brachte unserer U 23 die wohlverdiente 2:1-Führung. Man wollte den Sieg jetzt in trockenen Tüchern, Edona Loshaj brachte einen starken Ball auf das Tor, doch die Overhagener Keeperin hielt diesen souverän. Nach einem starken Zusammenspiel spielte Aleyna einen Ball auf Magdalena Hof in den Rückraum, welche eiskalt einschob und das 3:1-Endergbnis herbeibrachte.

Durch diesen nervenaufreibenden Sieg konnten sich unsere Mädels jetzt ganz oben in der Tabelle festsetzen, nahmen sie doch 15 Punkte aus 5 Spielen mit. Eine gelungene Siegesserie zu Beginn der Saison, welche am Sonntag gegen Soest weiter ausgebaut werden soll.

 

Verfasst von Friederike Mawick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.