U 23 mit Unentschieden gegen TuS Lipperode I

Am 14. Spieltag (27.10.2019) wurde die Partie gegen TuS Lipperode I um 13:00 Uhr am Bispingwald angepfiffen. Es versprach ein spannendes Spiel zu werden und eine klare Favoritenrolle war vor dem Spiel nicht auszumachen. In der letzten Saison konnten beide Mannschaften jeweils ein Spiel für sich entscheiden. Ein Sieg für unsere Spielerinnen war wichtig, um die Tabellenführung zu verteidigen.

Zur Ausgangslage: Der TuS Lipperode I belegte vor dem Spiel mit 33 Punkten den zweiten Platz in der Tabelle. Unsere Mädels belegten mit 37 Punkten und einem Spiel mehr die Tabellenführung. In dieser Partie trafen die torreichste Mannschaft gegen die beste Defensive der gesamten Kreisliga aufeinander. Lediglich 5 Tore mussten unsere U 23 einstecken. Lipperode I konnte bereits 63 Tore vermerken, jedoch haben diese auch schon 19 Gegentore bekommen. Ein besonderes Augenmerk sollte auf die Nummer 9, Linda Jochheim, gelegt werden, da diese bereits 23 Tore geschossen hat.

(Jana Kröner zeigte ein bärenstarkes Spiel gegen die Topstürmerin der Liga, L. Jochheim und sorgte dafür, dass diese keinen Treffer erzielen konnte!)

Zum Spiel: Besonders motiviert ging es in die erste Halbzeit. Bereits in den ersten Spielminuten sahen die Zuschauer ein laufintensives Fußballspiel. Beide Mannschaften tasteten sich heran. In der 12. Spielminute bekam TuS Lipperode I einen Freistoß aus zentraler Lage direkt vor dem 16 Meter Raum zugesprochen. Glücklicherweise ging dieser Ball direkt in die Mauer und somit bestand keine große Gefahr.

Bis zur 36. Spielminute hatten beide Mannschaften keine klaren Torchancen. Dies änderte sich in der 37. Spielminute als Edona Loshaj einen Ball im Mittelfeld erkämpfte, diesen diagonal zu Franziska Bartmann spielte, die ihre Gegenspielerin umkurvte und zum 1:0 einnetzen konnte. Der Jubelschrei war besonders groß. Die Erleichterung und der gleichzeitige Motivationsschwung waren direkt bei unseren Mädels bemerkbar. In der 45. Minute wurde ein Ball aus dem Mittelfeld zu Linda Bange gespielt. Die Gegenspielerin trat über den Ball und Linda konnte sich den Ball Richtung Tor vorlegen. Leider wurde dieser Ball zu weit vorgelegt, sodass sich die Torhüterin den Ball schnappen konnte.

Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Als sich alle Spielerinnen im Raum befanden, lobte Kapitänin Leonie Kröner die Mannschaftsleistung. Für den weiteren Verlauf sollte weiterhin der Kopf oben behalten werden.

In der zweiten Halbzeit verletzten sich leider Franziska Bartmann und Leonie Kröner, jedoch konnten diese nach kurzer Behandlungszeit weiterspielen. Nun war erkennbar, dass Lipperode I unbedingt den Ausgleich erzielen wollte. Viele gefährliche Torchancen konnte zum Glück nicht verwertet werden. Jedoch hielten unsere Mädels auch stark dagegen und nahmen Lipperodes Topstürmerin durch Jana Kröner immer wieder gut aus dem Spiel. In der 60. Minute setzte sich Nele Schmidt auf der linken Seite gut durch, spielte den Ball zu Linda Bange in die Mitte, aber leider führte dies nicht zum Torerfolg.

(Ruth Kolter lieferte eine tolle Partie und sorgte immer wieder für Schwung nach vorne!)

In der 70. Spielminute wurde es nochmal spannend. Linda Bange setzte sich im Mittelfeld durch, passte den Ball zu Nina Haußmann auf die linke Seite. Diese spielte den Ball in die Mitte und tunnelte gleichzeitig die Torhüterin. Der Ball rollte weiter Richtung Lipperoder Tor, dieser wurde aber leider kurz vor der Linie von einer Gegenspielerin zur Ecke geklärt. In der darauffolgenden Ecke schoss Flügelspielerin Meggy Hof den Ball in die Arme der Torhüterin.

In der 85. Spielminute erhielt Lipperode kurz vor der Mittellinie einen Freistoß. Dieser landete an der Latte und wurde daraufhin von einer Spielerin von Lipperode I in die Arme von Sarah Zippel geköpft.(Na, wo sind denn hier die „Blauen“??)

Leider mussten wir kurz vor dem Ende (88. Spielminute) den 1:1 Ausgleich hinnehmen, als aus einem Tumult im 16 Meter Raum der Ball aufs Tor geschossen wurde. Sarah Zippel konnte diesen zur Seite abwehren, jedoch stand am zweiten Pfosten eine Spielerin von Lipperode I, die den Ball ins Tor schoss. In den letzten Minuten wurde Linda Bange noch einmal in der Spitze angespielt, aber leider konnte dieser Ball von Lipperode I zur Ecke geklärt werden.

Mit diesem Ergebnis wurde das Spiel abgepfiffen. Zusammengefasst ist dieses Unentschieden zufriedenstellend und beide Mannschaften können auf ihre Leistung stolz sein.

Trainer Yakup Durucan ärgerte sich nach dem Abpfiff zwar noch über das Gegentor kurz vor Schluss, lobte aber trotzdem seine Mannschaft und den kämpferischen Einsatz jeder einzelnen Spielerin.

Nach diesem Spieltag stehen wir immer noch an der Tabellenspitze und genießen die zwei spielfreien Wochen, bevor der Kampf um die Tabellenführung weitergeht.

Verfasst von Chantal Neise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.