Archiv der Kategorie: Historie

Damen wurden TT-Meister vor 10 Jahren

Es war eine Sensation in der Tischtennisszene! 2008 wurden die Damen des SuS Meister der Bezirksliga und stiegen in die Verbandsliga auf. Saisonziel war eigentlich nur der Klassenerhalt, aber manchmal kommt es erstens anders, und zweitens als man denkt.

Nach dem letzten Spiel gegen RW Horn war es deutlich mehr: Mit 15 Siegen bei nur drei Damen wurden TT-Meister vor 10 Jahren weiterlesen

Heute vor 72 Jahren

Der SuS wird gegründet und feiert Heute seinen 90-zigsten Geburtstag

Am 05. Juni 1946 fand die Gründungsversammlung des SuS Scheidingen in der Gaststätte Foschepoth statt. Man trat die Nachfolge des BvS Scheidingen an, der im Jahr 1928 gegründet wurde.

Nach dem Ende des grauenhaften 2. Weltkrieges, normalisierte sich das Leben in Heute vor 72 Jahren weiterlesen

Der SuS wird 90

Im kommenden Jahr wird der SuS 90 Jahre alt. Wie der Verein entstand ist hinlänglich bekannt. Sollte das nicht der Fall sein, kann man es mit einem Klick auf den folgenden Link erfahren.

Der Autor stellte sich vor Wochen die Frage, wie ein so kleiner Sportverein so lange Der SuS wird 90 weiterlesen

Der Pastor stand im Tor

H.v.l. Jupp Stratmann, Heinz Nölken, Alois Hagedorn, Hubert Kaiser, Hans Zöllner, Franz Schulte Linnemann, Vikar Alfons Dicke, Gernot Lange, Jupp Koerdt, Franz Wiek. M.v.l. Franz Foschepoth, Alfons Volmer, Alfons Spierling, Jupp Wulf, Theo Kaiser, Theo Wiese, Josef Foschepoth, Vikar Herr aus Wambeln. V.v.l. Jüppe Vickermann, Josef Hilger, Pastor Alfons Striegert, Fritz Koch, Heiner Kallerhoff, Hubert Foschepoth und liegend Theo Schneider
H.v.l. Jupp Stratmann, Heinz Nölken, Alois Hagedorn, Hubert Kaiser, Hans Zöllner, Franz Schulte Linnemann, Vikar Alfons Dicke, Gernot Lange, Jupp Koerdt, Franz Wiek.
M.v.l. Franz Foschepoth, Alfons Volmer, Alfons Spierling, Jupp Wulf, Theo Kaiser, Theo Wiese, Josef Foschepoth, Vikar Herr aus Wambeln.
V.v.l. Jüppe Vickermann, Josef Hilger, Pastor Alfons Striegert, Fritz Koch, Heiner Kallerhoff, Hubert Foschepoth und liegend Theo Schneider

Ende der Sechziger Jahre kam es auf dem neuen Sportplatz an der „Großen Breite“ zu einem denkwürdigen Fußballspiel. In seiner frühen Amtszeit hatte der damalige neue Pastor Alfons Striegert immer wieder behauptet, dass er vorher in Wanne-Eickel ein ganz passabler Handballtorwart gewesen sei. Natürlich gab es dann einige Leute, die es genau wissen wollten. Pastor Striegert musste also den Beweis antreten; und dies tat er auch. So kam es zum Spiel St. Hubertus Schützenbruderschaft Scheidingen gegen die Hohe Geistlichkeit, Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat. Hier wirkten auch Vikar Herr von Wambeln und der unvergessene Vikar Dicke mit. An das genaue Ergebnis konnten die noch lebenden Beteiligten sich nicht erinnern.  Das Bild wurde dem SuS von Samantha Seithe zur Verfügung gestellt. Sie ist im Zuge ihrer Recherchen über die Scheidinger Historie darauf gestoßen. Hierfür unseren „Herzlichen Dank“.

Sollte noch Jemand alte Bilder dieser Art haben, oder andere Bilder in denen der SuS irgendwie involviert ist, dann wäre es schön wenn ich es erfahren würde. Ich würde sie einscannen und sofort zurück bringen. Ihr könnt sie auch per Mail schicken an:

franzberz@gmail.com   oder mich einfach kontaktieren.

Franz-Josef Berz   Delkenstr. 8   59514 Welver-Scheidingen Tel.: 02384 5784   Mobil: 0151-56046510 oder per WhatsApp

 

 

„Deunken“ – Mehr als nur Kneipe

Die Gaststätte Schulte-Palz war einer der bekanntesten Treffpunkte der Scheidinger Vereine. 234 Jahre lag sie im Herzen von Scheidingen. Im Jahre 1760 wird die Gaststätte erstmalig erwähnt. Der damalige Wirt war ein Herr Schwarze. Der Vorname ist leider nicht überliefert. Danach erbte ein gewisser Eberhard Döneke die Gastwirtschaft. Aus dieser Zeit stammt auch der Name „Deunken“, der sich über 200 Jahre gehalten hat. Und viele der „Deunken“ – Mehr als nur Kneipe weiterlesen

Aus der langen Geschichte des SuS

Die Geschichte des SuS ist mittlerweile über 88 Jahre alt, und vor 70 Jahren wurde der SuS wiedergegründet. Viele Dinge sind in dieser Zeit geschehen. Unzählige Mannschaften sind in diesen Jahren für den SuS aufgelaufen. Hier ein paar Auszüge in Bildern von Mannschaften die 2016 einen runden oder halbrunden Geburtstag hatten. Wer Interesse an der Vereinsgründung und der Wiedergründung nach dem 2. Weltkrieg hat, sollte dem unten stehenden Link folgen.

Sportlerheimbau vor 25 Jahren

Im Jahr 1989 begann der Bau des Sportlerheimes. 1990 wurde es fertig gestellt. Zum Richtfest am 31.01.1990 stellten sich die Beteiligten dem Fotografen der Westfalenpost.

 

 

Meister! Heute vor 30 Jahren

Ostern vor 30 Jahren

Am Ostersonntag, den 07.04.1985 fand eine sogenannte „Osterdisco“ in der Scheidinger Schützenhalle statt. Ausrichter und Veranstalter war die 1. Mannschaft des SuS Scheidingen. Trotz des Kampfes um den Titel in der A.-Kreisliga, fand die Mannschaft um Heiner Krischer und Josch Hartmann immer noch Zeit eine Veranstaltung immenser Größe auf die Beine zu stellen. Die Veranstaltung wurde ein voller Erfolg. Den Reinerlös von über 3000 DM stiftete die 1. Mannschaft an die „Aktion Sorgenkind“, die Heute Aktion Mensch heißt. Wenn man bedenkt, dass die Jungs eigentlich Ostern nur feiern wollten und die ganze Idee aus einer Bierlaune entstand, eine unglaublich schöne Aktion der Mannschaft.

Osterdisco der 1. Mannschaft 07.04.1985
Osterdisco der 1. Mannschaft 07.04.1985

 

 

 

 

 

 

 

Urkunde-Aktion-Sorgenkind-1985
Urkunde-Aktion-Sorgenkind-1985

 

 

Karneval 1958